Folge mir auf...
Facebook     Google +     Twitter

Lissabon

Wappen Lissabon

6 Stadtteile und jeder mit dem gewissen "Etwas"

Lissabon, die südwestlichste der Metropolen Europas ist die größte Stadt in Portugal und gleichzeitig Hauptstadt des Landes. Speis und Trank vom Besten und das ist immer wichtig. Kommen wir zur Stadt selber... Sie ist in 6 Stadtteile aufgeteilt die sich doch sehr voneinander unterscheiden. Da wäre zunächst der Stadtkern mit der mittelalterlichen Altstadt...

"Alfama" (Altstadt)

Hier findet man noch Bauwerke die zum Teil aus der Zeit um das 12. Jahrhundert stammen wie die "Catedral Se Patriarcal" in der Antonius von Lissabon, der Schutzpatron der Stadt getauft wurde. In den engen, steilen Gassen kannst du noch die typischen Mosaiken aus Kacheln sehen, die von den Mauren auf die iberische Insel gebracht wurden. 

  tram lissabon
Die alten Straßenbahnen von Lissabon 

So manchem tun nach einer ausgiebigen Besichtigunstour in diesem Viertel die Füße weh, weil es über sehr viel Kopfsteinpflaster geht. Bequeme Schuhe sind bei Rundgängen also erste Pflicht! Ob mit oder ohne Schuhe, eine Fahrt mit der Straßenbahn der Linie 28 darf niemand versäumen. Mit ihr in die Altstadt hoch zufahren ist schon etwas ganz Besonderes!

Achtung: Leider darf hier der Hinweis auf mögliche Diebstähle durch dreiste Taschendiebe nicht fehlen. Die Kerle lassen die Leute sogar netterweise in der Bahn den Vortritt, bevor die sich selber als Letzte rein quetschen... und bei der Gelegenheit den Urlaubern im Gedränge "in die Taschen greifen"... Auch das Gedränge während der Fahrt wird von ihnen nicht nur provoziert sondern dann auch für die Diebstähle ausgenutzt. Hier ist also allerhöchste Aufmerksamkeit und Vorsichtgeboten!

"Bairro Alto"

Tagsüber ist das Bairro Alto ein eher ruhiges Viertel in der Altstadt. Ausser für Lieferanten und die Anwohner ist das Autofahren hier nicht erlaubt. Da gibt es Gott sei Dank noch den alten "Elevador da Gloria", eine der noch voll funktionierenden Standseilbahn und die überwindet die 265 m als sei es gar nichts 

Lissabon
Lissabon - Altstadt

Einmal oben angekommen hast du vom Aussichtsturm "Sao Pedro de Alcantara" einen fantastischen Blick über Lissabon und auf den Tejo. Hier sorgen Designerläden und Boutiquen für ein reichaltiges Angebot. Am Abend trifft man sich hier in einem der vielen Restaurants, Bars, Discos oder Fado-Lokale. Bei schönem Wetter sitzen die Menschen oft auch draussen und lassen sich ein Fläschchen Portwein schmecken...

"Bairro Baixa"

Das untere Vietel "Baixa" wurde vom Erdbeeben im Jahre 1755 sehr stark betroffen und fast völlig zerstört. Beim Wiederaufbau entwarfen die Architekten ein Schachbrettmuster bestehend aus 9 Längs- und 9 Querstraßen. Dieses Muster wurde zum Vorbild von anderen Städten bis z.B. Barcelona oder San Francisco. 

lissabon arco do triunfo wp
Foto by Osvaldo Gago - "Wikimedia Commons," - CC-BY-2.0 

Durch den Verzicht des Wiederaufbaus der zerstörten Stadtmauer gewann man Raum für breitere Straßen aber auch für mehr Plätze, wie dem Praca de Commercio. Diesen Platz betritt man durch den Triumphbogen der Arco Monumental oder Arco da Rua Augusta genannt wird. Er ist der Beginn der Rua Augusta die wiederum die größte Einkaufsstraße dieses Stadtviertels ist. Viele Geschäfte aller Art, Straßenhändler und viele Cafes erwarten hier die Besucher.

Hier im unteren Teil des "Bairros" gibt es (in der Rua do Ouro 1150-060) einen Aufzug. Der "Elevador de Santa Justa" (auch Elevador do Carmo genannt), ist ein Personenaufzug der dich vom Stadtteil "Baixa" in den ca. 45 m höhern Teil der Altstadt, den Stadtteil "Chiado" bringt. Er ist nun schon seit über 110 Jahren, täglich von 7:00 bis 22:30 Uhr geöffnet.

"Belem"

Ca. 7 km westlich vom Zentrum Lissabons, im westlichen Teil der Altstadt liegt der ehemalige Verteidigungsturm "Torre de Belem". Ursprünglich wurde er als Leuchtturm, Waffenlager und Gefängnis genutzt. Heute ist er das Wahrzeichen der Stadt und bietet den Besuchern in 35 m Höhe eine Aussichtsplattform von der aus man einen herrlichen Blick über Lissabon hast. 

Hieronymus-Kloster Belem Lissabon
Hieronymus-Kloster Belem Lissabon
 

Da auch der Stadtteil Belem von Erdbeben weitaus verschont blieb, findest du hier viele der historischen Bauwerke der Stadt. So stehen sowohl der Torre de Belem als auch das Hieronymus-Kloster (Mosteiro dos Jeronimos) auf der UNESCO-Liste zum Weltkulturerbe. Im Kloster befindet sich unter anderem ein Marinemuseen, das "Museu de Marinha" mit seinen historischen Schiffsmodellen und zahlreiche Navigationsinstrumente portugiesischer Seefahrer. 

Lissabon
Blick von der Aussichtsplattform des Padrao dos Descobrimentos
 

Ein sehr bekanntes Entdeckerdenkmal steht am Ufer des Tejos. Das "Padrao dos Descobrimentos" ist ein aus hellem Stein gebauter Karavellenbug eines portugiesischen Segelschiffs. Es hat eine Höhe von ca. 50 Meter und von der, mit einem Aufzug erreichbare Aussichtsplattform, hat man einen beeindruckenden Ausblick.

"Chiado"

Durch den "Elevador de Santa Justa" mit dem Stadtteil "Baixa" verbunden, dürfte in diesem Stadtteil wohl jedes Frauenherz höher schlagen denn hier gehts ums Shoppen. Die Läden aller nahmhaften Modedesigner sind hier zu finden. So gilt die Rua Garett als eine der teuersten Einkaufsstrßen Portugals. Früher war hier der Treffpunkt für Künstler und die Wohlhabenden der Stadt. 1989 wurde durch das große Feuer sehr viel und ein beachtlicher Teil der alten Gebäude vernichtet. 

Elevador de Santa Justa - Lissabon
Elevador de Santa Justa - Aufzug von der unteren zur oberen Altstadt in Lissabon
 

Einige der alten Fassaden wurden erhalten und so konnte vieles vom portugiesischen Charme dieses Viertels erhalten werden. Das "Cafe a Brasileira" ist heute Treffpunkt für Kunststudenten und Lissaboner. Auch bei vielen Touristen steht dieses sehenswerte Cafe auf der To-do-Liste. Der Genuss eines Bica (schwarzer Kaffee) und eine "Pasteis de Nata" (portugiesische Blätterteig-Spezialität mit Cremefüllung) gehören zu den Dingen die man hier einfach probieren muss.

"Parque das Nacoes" (Expogelände)

Das ehemalige Expo - Gelände liegt östlich von Lissabon und ist nach seiner Modernisierung anlässlich der Weltausstellung von 1998 zu einem eigenen Stadtviertel geworden. Alles wurde modernisiert und auf Neu getrimmt. Schließlich wollte man der Welt zeigen, das es auch moderne Architektur in Lissabon gibt und das ist den Portugiesen sehr gut gelungen.

 

Ponte Vasco da Gama Teil 1
Foto Teil 1 by Jos van Leeuwen - Wikimedia Commons - CC-BY-SA-2.5

Die "Ponte Vasco da Gama" überspannt das Tejo-Delta auf einer Länge von 17 km und verbindet so Lissabon mit Lavradio und Barrairo. 17 km auf einem Foto, das war mir dann doch zu schmal und so habe ich das Foto von Jos van Leeuwen einfach geteilt...

Ponte Vasco da Gama Teil 2
Foto Teil 2 by Jos van Leeuwen - Wikimedia Commons - CC-BY-SA-2.5

So ist der Bahnhof Oriente mit seiner Verbindung von Beton- und Glaselementen ist eine Augenweide. Die neue Brücke "Vasco da Gama" reicht von Lissabon über den Tejo bis ins 17 km entfernte Lavradio. Hier ist auch das grösste Seewasseraquarium Europas, das Ozeanarium mit mehr als 25000 Meerestiere aus aller Welt zu Hause.

Eine weitere Empfehlung wäre hier ein Fahrt mit dem "Teleferico". Bei dieser Seilbahnfahrt hast du einen herrlichen Ausblick über das Tejodelta. Bei ca. 20 m ü. M. geht geht es am Ozeanarium los und hinauf bis zum "Torre Vasco da Gama", dem 145 m hohem Aussichtsturm. 

Lissabon
Ponte du 25. Abril - Lissabon
 

Als weiteres Wahrzeichen von Lissabon wird oft die 1959 errichtete 113 m hohe Christusfigur "Cristo-Rei" genannt. Die steht allerdings nicht in Lissabon sondern auf der südlichen Seite des Tejo. Um den Fluss an dieser Stelle zu überqueren geht es über die "Ponte 25 de Abril". Sie überspannt den Fluss auf einer Länge von ca. 2,3 km. (Mautgebühr *3,75 Euro). Am Ende der Brücke siehst du die Jesus-Statue auf der linken Seite. 

Meine Empfehlungen für Lissabon:

  • Lisboa Card - kostenlose und unbegrenzte Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr sowie Eintritt zu 23 Museen und historischen Gebäuden, dazu noch Rabatte von 10 bis zu 50% in Restaurants und Geschäften. Zusätzlich zu den U-Bahnen, Bussen, Straßenbahnen und Standseilbahnen der Carris, ist die Karte auch für die CP-Züge zwischen Cais do Sodré und Cascais sowie für die Züge zwischen Oriente, Rossio und Sintra gültig.
  • Hop on Hop off Tour - 4 in 1 Hop on Hop off Tour mit Bus und Tram
  • Fahrradtour - geführte Tour durch die Innenstadt von Lissabon nach Belém
  • Tagesausflug nach Sintra und Cascais - von einem Tagesausflug nach Fatima rate ich ab denn so "abgezockt" wie dort bin ich mir noch nie vorgekommen. Der Ausflug nach Sintra und Cascais hat mir dagegen sehr gut gefallen!
  • typische Musik von Lissabon - 50-minütige Live-Show 'Fado in Chiado'... da kommt die Gänshaut von ganz alleine!

Fortsetzung folgt!

Meine Webseiten werden noch aufgebaut und weiter vervollständigt...

Geplant sind, neben anderem, Berichte zu den / dem:

  • Sehenswürdigkeiten
  • öffentlichen Nahverkehr
  • schönsten Aussichtspunkten der Stadt
  • was du in der Stadt kostenlos erleben kannst
  • Aktivitäten, Ausflügen und Veranstaltungen
  • was du auf keinen Fall verpassen solltest
  • und vieles mehr

Lass mir also ein wenig Zeit mit dem Auf- und Ausbau dieser Abteilungen...

* * *

Wenn dir diese Seite gefällt, du Mitglied bei Facebook bist und du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!
 
Startseite - WillysReisen
von hier aus geht es in alle Abteilungen
Top 10 Städte Europa
Amsterdam
Barcelona
Berlin
Lissabon
London
Madrid
Paris
Rom
Venedig
Wien
Reiseführer / Bücherecke
TicketBar

zum Seitenanfang  pfeil 3366ff

Wenn Du Infos zu einem bestimmten Thema suchst…
…bitte einfach den Anfangsbuchstaben des gesuchten Themas anklicken


  A   B   C   D   E   F   G   H   I  J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
Hotels-Flüge-Reisen allgemein

Hotels/Motels allgemein

Günstige Mietwagen über billiger-mietwagen.de